Curriculum Gruppentherapie

Neues Curriculum Gruppenpsychotherapie

Beginn: 07. Oktober 2017
Quereinstieg: jederzeit möglich

Von der Entwicklung der Verhaltenstherapie zu mehr emotionsfokussierenden Interventionen konnte auch die Gruppentherapie profitieren. Neben dem Konzept der Einzeltherapie in der Gruppe nach Fiedler vermitteln wir im Rahmen unserer Weiterbildung sowohl den schematherapeutischen wie auch den interaktionellen Ansatz im Gruppensetting. Hierzu gehört natürlich ein Seminar zur Gruppendynamik, die sowohl in verhaltenstherapeutische orientierten Problemlösungsgruppen, aber noch mehr in der Weiterentwicklung in Richtung interaktionelle Gruppentherapie eine Grundlage darstellt.

Alle Seminare bei uns sind praxisorientiert. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, anhand von vorgestellten Interventionen (z. B. in Form von Rollenspielen durch den/die DozentInnen oder Videoaufzeichnungen) diese in Kleingruppenarbeit zu üben.

Die Weiterbildung richtet sich an approbierte PP und KJP, die Kenntnisse über die verschiedenen verhaltenstherapeutischen Herangehensweisen bei den unterschiedlichen Störungsbildern haben, so dass in der Weiterbildung Gruppentherapie, die ja auf nur 6 Seminartage à 8 Stunden begrenzt ist, der Fokus nicht auf einzelne Störungsbilder, sondern auf  gruppentherapeutische Interventionen gerichtet ist, die sich vom Einzeltherapiesetting unterscheiden.  Eine Ausnahme ist hier die Gruppentherapie mit Kindern, die unter AD(H)S leiden, auch deswegen, weil dieses spezielle psychotherapeutische Training sich von der Einzeltherapie sehr unterscheidet.

Da unsere Weiterbildung sowohl für Kinder- und JugendllichentherapeutInnen, als auch für  ErwachsenentherapeutInnen konzipiert ist, haben wir das Thema ADHS ausgewählt, da diese Störung 1. sehr häufig auftritt und 2. die Therapie im Gruppensetting besonders erfolgversprechend ist. Hier konnten wir Wolfgang Nutt gewinnen, der mit dem Attentioner-Training viel praktische Erfahrung gesammelt hat. Dieses wissenschaftlich anerkannte Verfahren ist zwar konzipiert für den Kinderbereich, m. E. könnten aber die verhaltenstherapeutischen Prinzipien, die in diesem Programm zur Anwendung kommen, auch im Erwachsenenbereich Anwendung finden. AD(H)S ist ein Störungsbild, was auch zunehmend im Erwachsenenbereich Beachtung findet.
Frau Günzel-Radke, selbst als KJP-Therapeutin niedergelassen, führt in die spezielle gruppentherapeutische Herangehensweise in der Arbeit mit Kindern ein. Im Mittelpunkt steht hier der spieltherapeutische Ansatz.
Besonders profitieren kann man von den kreativen Methoden, die Frau Pflugradt vorstellen wird. Wie der impact-Ansatz fördern kreative Methoden den emotionalen Zugang zum Problem- und Verändungsverständnis.
Aktuelle Problemsituationen auf ihren emotionalen Entstehungshintergrund zurückzuführen und emotional dadurch durchzuarbeiten bzw. zu verändern, indem man lernt, die zugrunde liegenden Schemata, insbesondere die sog. "inneren Abwerter",  zu relativieren, ist der Schwerpunkt der Schematherapie. Erst in den letzten Jahren hat sich hier ein gruppentherapeutisches Konzept entwickelt, das von Frau Pogade vorgestellt wird.   

Andreas Bartz

 

Seminartitel Dozenten Std. CR
Gruppe-Modul 01a - Einführung in die Gruppentherapie Pogade 4 01a
Gruppe-Modul 01b - Gruppendynamik Brehm 4 01b
Gruppe-Modul 02 - Interaktionelle Gruppenpsychotherapie Brehm 8 2
Gruppe-Modul 03 - Gruppentherapie mit Kindern und Jugendlichen

Günzel-

Radke

8 3
Gruppe-Modul 04 - Erlebensorientierte Techniken Pflugradt 8 4
Gruppe-Modul 05 - AD(H)S- Gruppentherapie mit Kinder- und Jugendlichen am Beispiel des Attentionertrainings Nutt 8 5
Gruppe-Modul 06 - Persönlichkeitsstörung - Schematherapeutische Gruppenarbeit Pogade 8 6

 

Kosten und Refinanzierung siehe Extrablatt: Beispielkalkulation Ergänzungsqualifikation Gruppenverfahren

Theorieanteile anderer Institute
können ggf., soweit diese an staatlich anerkannten Ausbildungsinstituten durchgeführt wurden, anerkannt werden (einschließlich ausgewiesener Gruppentherapieseminare aus der Grundausbildung).

Selbsterfahrung in der Gruppe
die meisten PP und KJP haben Selbsterfahrung in der Gruppe im Rahmen der Grundausbildung erhalten, so dass dieser Nachweis ausreicht. Die Selbsterfahrung in der Gruppe wird auch an unserem Institut angeboten. Hier entstehen dann aber Zusatzkosten analog der o. g. Theoriekosten.

Einzeltherapie neben Gruppentherapie
Seit Juli 2013 ist die alleinige Durchführung von Gruppentherapie, ohne parallel Einzelsitzungen durchzuführen, nun auch in der Verhaltenstherapie möglich.

Fortbildungspunkte
Die Theorieseminare werden bei der Psychotherapeutenkammer zur Zertifizierung angemeldet. Für jeden Seminartag erhalten Sie 8 Fortbildungspunkte.

Anmeldung: formlos per e-mail an Frau Rex-Knabe: rex-knabe@b-f-a.de oder Tel. 030 7930 2136
Bitte bspw. im pdf-Format die Approbationsurkunde beifügen

Inhaltliche Fragen an Andreas Bartz:  bartz@b-f-a.de

Leitung: K. Conrads und A. Bartz